Wir haben für unser Restaurant in zwei neue Luftfilter investiert

Die Gesundheit unserer Gäste liegt uns schon immer sehr am Herzen. Besonders in diesen Zeiten möchten wir Ihnen natürlich so viel Sicherheit gewähren wie es uns möglich ist.

Auch das Thema -Lüften- nehmen wir daher entsprechend ernst.
Unser Restaurant verfügt schon seit vielen Jahren über eine Lüftungsanlage mit Frischluftzufuhr, die natürlich immer im Einsatz ist und unsere Fenster und Türen werden regelmäßig zum Lüften geöffnet.

ABER: es gibt auch im sonnigen Freiburg ein paar kältere Tage im Jahr und für diese Zeit und zur Unterstützung der Lüftungsanlage haben wir für unser Restaurant zwei mobile Raumluftfilter (Do-X-Air77) angeschafft.
Diese stammen von der Firma DORNIER NO LIMITS GMBH und haben sich schon vielen Arztpraxen, Krankenhäusern, Büros, Fitnessstudios und Klassenräumen bewährt und bringen daher einige Vorteile mit sich:

  • Ultrafeine Partikel werden aus der Luft entfernt
  • Die DFS-Technologie (Desinfektionsfiltersystem) beseitigt fast zu 100% schädlichen Viren, Pilze, Schimmelpilzsporen und Bakterien
  • flüchtige Gase und störende Gerüche werden eliminiert
  • Niedrige Betriebskosten dank qualitativ hochwertigem EC-Motor
  • Sehr leise während des Betriebs
  • Leistungsfähiger 6-stufiger Absorptionsfilter

Unser umfangreiches Hygienekonzept für Hotel und Restaurant finden Sie im Übrigen >hier

Für unsere gemeinsame Gesundheit

Übersicht über neue Hygienemaßnahmen in unserem Hotel und Restaurant
lt. Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 01. Juli 2020

Zusätzlich zu den schon lange bestehenden Hygienevorschriften für die Hotellerie und Gastronomie haben wir die folgenden Maßnahmen ergriffen, um Ihren Aufenthalt so sicher wie möglich gestalten zu können. Da unser Haus keine räumliche Trennung von Restaurant- und Hotelbereich ermöglicht, gelten die Maßnahmen übergreifend:

–> Wir haben für Sie Handdesinfektionsmittel bereitgestellt: an den Eingängen, vor dem Personenaufzug im Gebäude am Münsterplatz und in den Toiletten.

–> Unsere Tische sind so platziert, dass unsere Gäste den Mindestabstand von 1,50 m zueinander einhalten können.

–> Wenn Sie in unserem Restaurant oder auf unserer Terrasse essen möchten, dann warten Sie bitte unser Servicepersonal bringt Sie zu einem Tisch.

–> Im öffentlichen Bereich (Eingang, Flure sowie auf dem Weg zu den Toiletten)
müssen unsere Mitarbeiter und Gäste einen Mund- und Nasenschutz tragen.

–> Ihre Garderobe dürfen wir derzeit leider nicht wie gewohnt entgegennehmen, sondern bitten Sie, Ihre Jacken einfach über Ihren Stuhl zu hängen.

–> Wir haben an unserer Bar im Restaurant sowie unserer Rezeption zu Ihrem und unserem Schutz einen Nies- und Spuckschutz aufgestellt.

–> Alle wichtigen Kontaktflächen (z.B. Aufzugknöpfe, Treppengeländer, Türklinken, Tresen, Tischflächen) werden jetzt noch regelmäßiger gereinigt und desinfiziert.

–> Die Reinigungsintervalle in den Sanitärräumen haben wir verkürzt, und sie werden jetzt noch deutlicher als vorher dokumentiert.

–> Unsere Speisekarten sowie die Informationsmappen auf den Zimmern haben wir für Sie digitalisiert. Sie können diese mit Ihrem Smartphone abrufen. Ein QR-Code steht auf jedem Tisch bzw in jedem Zimmer zum Scannen bereit, der dazugehörige Link zur manuellen Eingabe im Browser ist selbstverständlich auch angegeben.
Sollten Sie eine „echte“ Speisekarte bevorzugen, so bekommen Sie diese natürlich auch – wir haben sie allerdings laminiert, damit wir sie besser desinfizieren können. Von unserer umfangreichen Weinkarte gibt es hier lediglich einen Auszug, die gesamte Karte erhalten Sie auf Anfrage selbstverständlich ausgehändigt.

–> Wegen der derzeit gültigen Registrierungspflicht seitens des Landes müssen wir aktuell von allen Gästen dokumentieren, wann sie bei uns im Restaurant zu Gast waren. Wir sind verpflichtet, von allen den Namen und eine Kontaktmöglichkeit (Telefonnummer ODER Anschrift) aufzunehmen und diese Daten 4 Wochen aufzubewahren.

–> Beherbergungsverbot: Es ist uns untersagt, Gäste zu beherbergen, die sich in einem Land-, Stadtkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten oder darin ihren Wohnsitz haben, in dem der Schwellenwert von 50 neu gemeldeten SARS-CoV-2-Fällen (Coronavirus) pro 100.000 Einwohner in den vorangehenden sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) überschritten wurde. Maßgeblich hierfür sind die Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts. Diese werden jeden Morgen tagesaktuell von uns abgerufen und unsere Gäste müssen beim Check In angeben von wo aus sie angereist sind.

Gesundheit Plus im Oberkirch

Hygienemaßnahmen und Abstandsregelungen für Ihren und unseren Schutz:
So bereiten wir uns auf die Zeit nach und mit Corona vor

Die Gastronomie und Hotellerie war schon vor dieser Krise eine der Branchen, in der es wegen dem Umgang mit Lebensmitteln und persönlichen Gegenständen von Gästen viele streng kontrollierte Vorschriften zum Thema Hygiene gab. Die HACCP-Vorschriften (Gefahrenanalyse & kritische Kontrollpunkte) in Küche und Gastraum sowie Kontrollen durch die Behörden haben hier schon immer für die strenge Einhaltung gesorgt.
Diese Auflagen sind jetzt mit den neuen Landesverordnungen im Zuge des Infektionsschutzes noch erweitert worden. Um sowohl unsere Gäste als natürlich auch unsere Mitarbeiter vor einer Infektion so weit wie möglich zu schützen, haben wir unter anderem folgende zusätzliche Maßnahmen im Restaurantbereich ergriffen:


Selbstverständlich steht an all unseren Eingängen zum Restaurant sowie in den Toiletten Handdesinfektionsmittel bereit

Unsere Tische belegen wir nur so, dass zwischen Gästen von verschiedenen Tischen der Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden kann. Wir bitten daher um Ihre Geduld bei Ankunft und beim Platzieren sowie für Ihr Verständnis, dass es nur eingeschränkt möglich sein könnte, Ihren Lieblingstisch zu bekommen – wir müssen uns hier an behördliche Vorschriften halten.

Im öffentlichen Bereich (Eingang, auf dem Weg zu den Toiletten) werden Mitarbeiter und Gäste einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Unsere Mitarbeiter tragen in allen geschlossenen Räumen Mund- und Nasenschutz

Ihre Garderobe dürfen wir derzeit leider nicht wie gewohnt entgegennehmen, sondern bitten Sie, Ihre Jacken einfach über Ihren Stuhl zu hängen.

Unsere Speisekarten haben wir für Sie digitalisiert, Sie können diese mit Ihrem Smartphone abrufen. Ein QR-Code steht auf jedem Tisch dafür zum Scannen bereit, der dazugehörige Link zur manuellen Eingabe im Browser ist selbstverständlich auch angegeben. Sollten Sie eine „echte“ Speisekarte bevorzugen, so bekommen Sie diese selbstverständlich auch – wir haben sie allerdings laminiert, damit wir sie besser desinfizieren können.

Von unserer umfangreichen Weinkarte gibt es hier lediglich einen Auszug, bei weiteren Rückfragen hilft unser Team jedoch auch gerne weiter.

Es besteht auf Anordnung des Landes eine Registrierungspflicht, das heißt wir sind verpflichtet, von allen Gästen zu dokumentieren, wann sie bei uns zu Gast waren. Wir müssen von allen den Namen und eine Kontaktmöglichkeit (Telefonnummer ODER Anschrift) aufnehmen und diese Daten 4 Wochen aufbewahren.

Die Reinigungsintervalle in den Sanitärräumen haben wir verkürzt und sie werden jetzt noch deutlicher als vorher dokumentiert.

Die Verordnung für die Hotellerie steht am heutigen Tag noch aus, daher wissen wir noch nicht mit Sicherheit, wie wir in unserem Hotel diesbezüglich vorgehen werden, wenn wir an Pfingsten auch hier endlich wieder Touristen empfangen dürfen. Wir alle müssen unseren Beitrag zur Vermeidung der Möglichkeit von Infektionen leisten, denn eine Rückkehr zur Schließung der Gastronomie wäre für uns alle fatal. Wir freuen uns über jeden, der trotz der Einschränkungen zum Genießen zu uns kommt – seien Sie versichert, auch wenn wir Sie derzeit nur mit Mund- und Nasenschutz empfangen dürfen, so strahlt das Lachen dahinter doch umso mehr!

Wir nutzen die Zeit um uns vorzubereiten….

… und bringen das ehrwürdige Haus auf Hochglanz!

Während leider unser Restaurant und auch unsere Hotelzimmer leerstehen, nutzen wir die Zeit für Reparaturen und Aufräumaktionen die sonst im laufenden Betrieb immer mal wieder aufgeschoben werden. Wartungen und Reparaturen werden durchgeführt ohne dass Betriebsteile „lahmgelegt“ werden müssen, Fensterrahmen gestrichen die dann in aller Ruhe „ausdampfen“ können, Holz- und Ledermöbel gepflegt sodass die Mittel richtig einziehen können… und wir bereiten uns auf die Wiedereröffnung vor, indem wir die voraussichtlichen zusätzlichen Hygienemaßnahmen bereits einbinden.

Wir freuen uns unglaublich darauf, bald wieder Gäste willkommen heißen zu dürfen und sorgen hiermit dafür dass dies auch in dem Ihnen gebührenden Glanz geschehen kann, sobald es soweit ist!