Weihnachtsgrüße aus dem Oberkirch!


Have yourself a merry little christmas…

 

– Wohlan!
Es eifre jeder seiner unbestochnen
Von Vorurteilen freien Liebe nach!
Es strebe von euch jeder um die Wette,
Die Kraft des Steins in seinem Ring‘ an Tag
Zu legen! komme dieser Kraft mit Sanftmut,
Mit herzlicher Verträglichkeit, mit Wohltun,
Mit innigster Ergebenheit in Gott
Zu Hilf‘!“


Auszug aus der Ringparabel „Nathan der Weise“
von Gotthold Ephraim Lessing


Diese Worte, vor vielen Jahren geschrieben und so aktuell wie
eh und je. Sie rufen auf zu Akzeptanz und Toleranz gegenüber
Andersdenkenden. Jeder sollte das Recht haben, zu glauben,
dass sein Glaube, seine Überzeugung das einzig Wahre ist, aber
dieses Recht auch jedem anderen zugestehen und akzeptieren.

 

Liebe Gäste,

 

Beständigkeit und Wandel schließen sich nicht gegenseitig aus – beide erwachsen jeweils aus dem
anderen. Sie bedingen einander – sie brauchen sich gegenseitig. Wenn Beständigkeit da ist, erkennen
wir den Wandel und wenn wir uns im Wandel befinden, dann sehen wir auf Beständigkeit zurück.
Bei all unserem Streben gut durch einen Wandel zu kommen, mögen uns Werte wie Vertrauen,
Akzeptanz und Toleranz ständige Begleiter sein. Auch Demut und Gnade empfinden können,
darf wieder Teil unseres modernen Lebens werden.


Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen, das Sie uns auch dieses Jahr wieder geschenkt haben
und wünschen Ihnen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein vertrauensvolles Miteinander
für sicher manch anspruchsvollen Wandel im kommenden Jahr.


Herzlichst Ihre Doris und alle Mitarbeiter vom Oberkirch

 

 

 

 

 

Am Heiligen Abend, den 24. Dezember
feiern auch wir im Kreise unserer Familie.
Aus diesem Grund bleibt unser Restaurant ganztags geschlossen.
An den Weihnachtsfeiertagen
begrüßen wir Sie gerne in unserem Restaurant
und servieren Ihnen eine Auswahl der Gerichte
aus unserer Speisekarte
und ein feines Weihnachtsmenü
mit ausgesuchten Weinen.