September 2021

Dies ist eine mehrmals stattfindende Veranstaltung

26Sep10:0017:00Ping-PongMuseum für Neue Kunst FreiburgKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

Veranstaltungsdetails

ein Kooperationsprojekt des Freiburger Museums für Neue Kunst und der Kunststiftung Baden-Württemberg

Junge Kunst im Freiburger Stadtraum: Das Projekt Ping-Pong bringt Kunst, Musik und Performances in die Öffentlichkeit. 

Ping-Pong überschreitet die Grenzen des Museums und geht in den Stadtraum von Freiburg. Nicht an Museumswänden, sondern auf temporären Billboards, Litfaßsäulen und Fahnen sind die Werke der Künstlerinnen und Künstler zu sehen. Online können sich Besucherinnen und Besucher ihre eigene Route zu den einzelnen Arbeiten zusammenstellen.

Im Laufe der Ausstellung finden kostenfreie Performances, Lesungen und experimentelle Konzerte in weiteren Partnerinstitutionen in Freiburg statt, darunter im Literaturhaus, im Slow Club, im Kunsthaus L6 und auf der temporären Bühne im Colombipark.

Ping-Pong ist prozesshaft – ein dynamisches Ausstellungsformat in ständiger Veränderung und Bewegung. Ping-Pong ist eine Plattform für aktuelle und ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten der Kunststiftung Baden-Württemberg. Im Fokus stehen partizipative und interdisziplinäre künstlerische Herangehensweisen.

Die Kunststiftung und das Museum spielen sich dabei gegenseitig die Bälle zu: Erstere fördert junge, aufstrebende Kunstschaffende während das Museum als öffentliche Institution für Künstlerinnen und Künstler Sichtbarkeit bietet.

In einem von Martin Pfeiffle gestalteten Projektraum im Museum finden sich Informationen zu den Künstlerinnen und Künstlern. Außerdem gibt es dort von ihnen designte T-Shirts, Buttons und Druckeditionen, die Besucherinnen und Besucher kostenfrei oder gegen geringe Gebühr mitnehmen dürfen.

Beteiligte Künstler_innen:
Havin Al-Sindy (Stuttgart) | Gin Bahc (Karlsruhe)  | Katarina Baumann (Karlsruhe)  | Sophie Innmann (Karlsruhe) | Georg Lutz (Stuttgart) | Jonny König (Mannheim) | Jan F. Kurth (Freiburg) | Martin Pfeifle (Karlsruhe) | Simon Pfeffel (Düsseldorf) | Jakob Obleser (Marbach) | Anike Joyce Sadiq (Berlin) | Vera Sebert (Wien) | Alina Schmuch (Berlin) | Katrin Ströbel (Marseille) | Erik Sturm (Stuttgart) | Ephraim Wegner (Freiburg) | Erik Wunderlich (Freiburg) | N.N.


Quelle: Veranstalter

Mehr

Zeit

(Sonntag) 10:00 - 17:00

Ort

Museum für Neue Kunst Freiburg

Marienstraße 10a, 79098 Freiburg

Wollen Sie sich kulinarisch verwöhnen lassen?Entdecken Sie unseren AbendGenuss

X