Dezember 2020

12Dez20:0021:30Der Riss durch die WeltTheater Freiburg (Kleines Haus)Kulturtipp:Schauspiel in Freiburg

Veranstaltungsdetails

170 Fragmente einer gescheiterten Unterhaltung


Roland Schimmelpfennig
Aufbauschen, skandalisieren, beschimpfen: Heutzutage wird überall, ob im Netz, im Satire-Programm oder auf politischen Podien gezielt falsch verstanden. Man weigert sich zwischen den Zeilen zu lesen, nimmt alles Gesagte für bare Münze, es wird mutwillig fehl- oder überinterpretiert. Wo doch angesichts der drohenden Krisen, ob Klima oder Corona, eine funktionierende, um Verständnis und Einsicht bemühte Kommunikation zwingend wäre. Unterdessen vertieft sich durch diese strategische Verweigerung der viel beschriebene Riss durch unsere Gesellschaft. Ein Riss der längst nicht mehr nur Oben von Unten, arm von reich trennt, aber einer, der bestehen bleiben wird, so lange Menschen miteinander umgehen wie Herren und Sklaven. Wie ausbrechen aus diesem Fatalismus? Durch einen Fluss aus Blut, eine Katastrophe biblischen Ausmaßes vor der alle gleich werden. So zumindest die Hoffnung einer aufstrebenden Künstlerin, die ihr Werk "Der Riss durch die Welt" von dem Millionär und Kunstmäzen Tom finanziert wissen will. Dieser lädt Sophia und ihren Geliebten auf ein Wochenende in seine Luxusvilla fernab der Stadt und des Mobilfunknetzes mit seiner Ehefrau ein: hipper Smalltalk, subtiles Geflirte, prätentiöse Klassendiskussionen, Missverständnisse, die Fetzen fliegen, Gläser gehen zu Bruch. Schweigen. Einen besseren Ort, um sich den Weltuntergang vor- und das Scheitern von Verständigung darzustellen kann man sich kaum denken. Doch der Riss in Roland Schimmelpfennigs neustem Stück mit dem Untertitel "170 Fragmente einer gescheiterten Unterhaltung" verläuft nicht nur zwischen zwei ungleichen Paaren und dem Dienstmädchen Maria. Ihm geht es um das große Ganze, um den Riss durch den ausgebeuteten Planeten, die Zerstörung der Natur, die heraufziehende Katastrophe: Heuschrecken, Frösche, Totgeburten und Hagelstürme suchen die Figuren heim. Ob sie angesichts des drohenden Unheils doch noch Zusammenhalt finden?

Quelle: Veranstalter

Mehr

Zeit

(Samstag) 20:00 - 21:30

Ort

Theater Freiburg (Kleines Haus)

Bertoldstraße 46, 79098 Freiburg im Breisgau

X