Zusatzqualifikation Hotel- und Gastronomie­management für junge Menschen mit Ambitionen

Speziell für junge Menschen mit Abitur oder fachgebundener Hochschulreife. Starten Sie Ihren Karrieresprung bereits mit der Ausbildung!

Voraussetzungen:

  • Abitur oder
  • fachgebundener Hochschulreife oder
  • Fachhochschulreife (nach Einzelfallprüfung)

Wer bereits in der Berufsausbildung den Grundstein für die weitere Karriere in der national oder international tätigen Hotellerie oder Gastronomie legen möchte, ist in diesem Ausbildungsgang genau richtig.
Die Zusatzqualifikation Hotelmanagement und Gastronomiemanagement wird angeboten für Auszubildende in den Ausbildungsberufen

Kurzsteckbrief:
Charmantes, privat geführtes Stadthotel mit 26 Zimmern im Herzen Freiburgs
sowie dem Traditionsrestaurant Oberkirchs Weinstuben mit 150 Plätzen und schöner Terrasse auf dem Münsterplatz – Nationale und internationale Gäste.

Wir erwarten:

  • Großes persönliches Engagement und Begeisterung für die Gastronomie und Hotellerie
  • Sehr gute Umgangsformen und ein gepflegtes Erscheinungsbild
  • Interesse und Freude am Umgang mit Menschen
  • Organisationstalent, Struktur und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Französisch von Vorteil
  • Schulabschluss: Abitur

Wir bieten:

  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Tarifliche Ausbildungsvergütung
  • Steuerfreie Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Kompetente und hilfsbereite Ausbilder und Betreuer
  • Ausflüge zu Lieferanten, Schulungen im Haus, Azubi-Meetings
  • Abwechslungsreicher Einsatz in allen relevanten Abteilungen

Weitere Infos:

  • Schnupper-Praktikum für Bewerber in der engeren Auswahl
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre – Einstieg: Februar/März oder August/September
  • ca. 33 Wochen Blockunterricht verteilt auf 3 Ausbildungsjahre in Villingen
    (dort Unterbringung im Internat)
  • eine Personalunterkunft können wir leider nicht stellen
  • Übernahme nach der Ausbildung möglich

Schwerpunkte neben den regulären Ausbildungsinhalten sind

  • theoretische (Berufsschule) und praktische (Betrieb) vertiefende kaufmännische Kenntnisse in den Bereichen Rechnungswesen, Controlling, Datenverarbeitung, Personalwesen und Vertragsrecht
  • berufsbezogener Fremdsprachenunterricht in Englisch, Französisch und Spanisch

Zwei Abschlussprüfungen:

  • reguläre IHK-Abschlussprüfung mit Gehilfenbrief
  • schriftliche und praktische Zusatzprüfung (IHK)

Perspektiven:

  • Möglichkeit eines dreiwöchigen Auslandspraktikums während der Berufsausbildung
  • Besuch der Hotelfachschule Heidelberg (Hotelbetriebswirt) bereits ein Jahr nach Ausbildungsende und um ein Jahr verkürzt
  • vielfältige Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten
  • erleichterter Einstieg in verantwortungsvolle Positionen im In- und Ausland
  • Hotelfachleute mit Zusatzqualifikation können die Europaqualifikation erwerben. Dazu müssen sie einen Auslandsaufenthalt von mindestens 6 Monaten in Hotelbetrieben nachweisen und sich dann einem Abschlusskolloquium an der DEHOGA-Akademie Baden-Württemberg stellen.

Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir in unseren Stellenanzeigen lediglich die männliche Schreibweise. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau bzw. von Frau und Mann steht für uns nicht zur Debatte und wird in unserem Betrieb schon immer gelebt.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann sende deine aussagekräftige, vollständige, schriftliche Bewerbung bitte an folgende Adresse:

Hotel Oberkirchs Weinstube
Frau Doris Hunn
Münsterplatz 22
79098 Freiburg

personal_bewerbungen@hotel-oberkirch.de

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Zusatzqualifikation Küchen- und Servicemanagement für junge Menschen mit Ambitionen

Wer sich als Restaurantfachmann/-frau oder Koch/Köchin ausbilden lassen möchte, kann gleichzeitig die Zusatzqualifikation Küchen- und Servicemanagement absolvieren. Zusatzqualifikationen schaffen die Möglichkeit, schon während der Ausbildung den Grundstein für die weitere Karriere zu legen.

Voraussetzungen:


Kurzsteckbrief:

Traditionsrestaurant im Herzen Freiburgs mit 150 Plätzen, schöner großer Terrasse auf dem Münsterplatz und charmantem kleinem Stadthotel mit 26 Zimmer. Nationale und internationale Gäste.
Frische innovative Küche mit traditionellen und saisonalen Gerichten – ausgesuchten badischen Weinen – vielseitiger, anspruchsvoller À-la-carte Service und kleinere Bankette – sonntags Ruhetag im Restaurant!

Wir erwarten:

  • Großes persönliches Engagement und Begeisterung für die Gastronomie und Hotellerie
  • Sehr gute Umgangsformen und ein gepflegtes Erscheinungsbild
  • Interesse und Freude am Umgang mit Menschen
  • Organisationstalent, Struktur und Teamfähigkeit
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse, Französisch von Vorteil
  • Schulabschluss: Abitur

Wir bieten:

  • Geregelte Arbeitszeiten
  • Tarifliche Ausbildungsvergütung
  • Steuerfreie Zuschläge für Nacht- und Sonntagsarbeit
  • Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • Kompetente und hilfsbereite Ausbilder und Betreuer
  • Ausflüge zu Lieferanten, Schulungen im Haus, Azubi-Meetings
  • Abwechslungsreicher Einsatz in allen relevanten Abteilungen


Weitere Infos:

  • Schnupper-Praktikum für Bewerber in der engeren Auswahl
  • Ausbildungsdauer: 3 Jahre – Einstieg: Februar/März oder August/September
  • Blockunterricht in Bad Überkingen (dort Unterbringung im Internat)
  • eine Personalunterkunft können wir leider nicht stellen
  • Übernahme nach der Ausbildung möglich

Dein Bonus:

  • Exklusive, vertiefte und übergreifende fachliche Beschulung in Abiturientenklassen
  • Kein Unterricht in Deutsch, Gemeinschaftskunde und Religion
  • Mehrtägige Exkursionen und feierliches Abschlussevent, durchgeführt von der FHG (Förderer der in Hotellerie und Gastronomie beschäftigten und Auszubildenden)
  • Anspruch auf einen weiterführenden Studienplatz im Bereich BWL – Tourismus, Hotellerie, Gastronomie an der Dualen Hochschule Ravensburg, wenn der Ausbildungsbetrieb der FHG angehört
  • Partnerschaften mit der internationalen “Hotelschool The Hague – Hospitality Business School” und der IUBH – Internationale Hochschule Bad Honnef
  • Option für ein Studium zum/zur Hotelbetriebswirt/in an der Hotelfachschule Heidelberg, ein Jahr nach Ausbildungsende und um ein Jahr verkürzt
  • Erleichterter Einstieg in verantwortungsvolle Positionen im In- und Ausland
  • Vielfältige Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten
  • Karrierebegleitung durch die FHG

Schwerpunkte:

  • Erwerb vertiefender Kenntnisse im Bereich Küche für Restaurantfachleute und im Bereich F&B Management für Köche und Köchinnen
  • Berufsbezogener Fremdsprachenunterricht in Englisch und Französisch
  • Recht und Rechnungswesen, Datenverarbeitung, Kommunikation und Multimedia


Abschlüsse:

  • Koch/Köchin (IHK) oder
  • Restaurantfachmann/-frau (IHK)
  • Zusatzqualifikation “Küchen- und Servicemanagement” (IHK)

Zur besseren Lesbarkeit verwenden wir in unseren Stellenanzeigen lediglich die männliche Schreibweise. Die Gleichberechtigung von Mann und Frau bzw. von Frau und Mann steht für uns nicht zur Debatte und wird in unserem Betrieb schon immer gelebt.

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann sende deine aussagekräftige, vollständige, schriftliche Bewerbung bitte an folgende Adresse:

Hotel Oberkirchs Weinstube
Frau Doris Hunn
Münsterplatz 22
79098 Freiburg

personal_bewerbungen@hotel-oberkirch.de

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!

Oberkirch-Geflüster: Wir sind ein Top Ausbildungsbetrieb!

Seit diesem Jahr gibt es ein neues, bundesweit einheitliches Ausbildungssiegel des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA, das Zertifikat Top Ausbildungsbetrieb. Wir engagieren uns schon seit Jahrzehnten leidenschaftlich für die Ausbildung unseres Branchennachwuchses und freuen uns über jeden einzelnen Azubi, den wir von seinem ersten Ausbildungstag bei uns im Betrieb über viele Höhen und manchmal auch ein paar Tiefen bis hin zu seiner erfolgreichen Abschlussprüfung begleiten dürfen. So sind wir sehr stolz, bei der Initiative Top Ausbildungsbetrieb von Anfang an dabei zu sein!

Das Besondere daran: neben umfangreichen Angaben zur Ausbildung bei uns im Hause von unserer Seite kamen im Rahmen des Zertifizierungsprozesses vor allem unsere Azubis zum Zug. Sie wurden mit Hilfe einer anonymen Analyse ausführlich zu ihrer Ausbildung bei uns im Oberkirch befragt. Auf dieser Grundlage wurde uns nun vom DEHOGA das Prädikat als Top Ausbildungsbetrieb verliehen und wir freuen uns umso mehr, dass wir diesen Titel ab jetzt – dank unserer aktuell 10 Azubis – auch ganz offiziell tragen dürfen!

Als Top Ausbildungsbetrieb verpflichten wir uns außerdem zur Einhaltung der folgenden 12 Leitsätze, welche eine hohe Qualität der Ausbildung für unsere Auszubildenden sichern.

1. ORIENTIERUNGSPHASE UND EINARBEITUNGSZEIT
Wir ermöglichen einen optimalen Start in die Ausbildung durch eine angemessene Orientierungsphase und Einarbeitungszeit.

2. BEZUGSPERSON UND ANSPRECHPARTNER
Jede/r Auszubildende hat eine Bezugsperson im Betrieb, die ihm bei Fragen und Problemen als Ansprechpartner/in zur Seite steht.

3. QUALIFIZIERUNG DER AUSBILDER
Die Qualifizierung und Präsenz unserer Ausbilder/innen garantiert eine Ausbildung auf fachlich und menschlich hohem Niveau.

4. ARBEITSKLIMA
Unser Arbeitsklima ist geprägt von Weltoffenheit, Fairness, Toleranz und Respekt.

5. WERTSCHÄTZUNG
Wir wertschätzen die Persönlichkeit und die Leistung unserer Auszubildenden und sind offen gegenüber konstruktivem Feedback.

6. FÖRDERUNG DER AUSZUBILDENDEN
Wir fördern die Teilnahme an berufsbezogenen Projekten, Wettbewerben und Schulungen.

7. BERUFSSCHULE
Die Berufsschule ist unser Partner bei der dualen Ausbildung, mit dem wir Austausch und Zusammenarbeit pflegen.

8. ABSCHLUSSPRÜFUNG
Unsere Auszubildenden werden intensiv auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

9. KARRIERE UND WEITERBILDUNG
Wir unterstützen unsere Auszubildenden bei der Planung ihrer Karriere und Weiterbildung.

10. WORK-LIFE BALANCE
Wir achten auf eine Balance von Arbeit und Privatleben.

11. ARBEITSZEIT UND AUSBILDUNGSVERGÜTUNG
Das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen und des Ausbildungsrahmenplans ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus orientieren wir uns bezogen auf Arbeitszeit und Ausbildungsvergütung an den tariflichen Regelungen.

12. VERANTWORTUNG
Verantwortliches Handeln für das Image der gesamten Branche.

Wir möchten diese Gelegenheit gerne nutzen, um uns bei unseren Oberkirch Azubis zu bedanken. Nicht nur für das tolle Feedback, welches wir von ihnen im Rahmen dieser Zertifizierung erhalten haben, sondern vor allem für ihre tatkräftige Unterstützung, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre wertvolle Arbeit, welche sie tagtäglich in allen Abteilungen unseres Hauses leisten, sagen wir an dieser Stelle

VIELEN DANK, LIEBE OBERKIRCH AZUBIS!!!