Im wunderschönen Liliental bei Ihringen liegt seit 1958 die staatliche Forst- und Versuchsanstalt, die hier auf ihren ca 80ha Versuchsflächen, Plantagen zur Saatgutgewinnung und einem Arboretum forstwissenschaftliche Forschung betreibt. Besonders sehenswert ist der Mammutbaumwald sowie die zahlreichen Lilien- und Orchideenarten.

Unser Spazier-Tipp ab Ihringen:
Länge: 14 km, 450 Höhenmeter, Dauer ca 4 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel – festes Schuhwerk erforderlich und nicht kinderwagentauglich
Einkehrmöglichkeit mehrfach vorhanden

Starten Sie am Ihringer Bahnhof direkt gerade aus in die Winzerstraße, vorbei an der Ihringer Winzergenossenschaft und auf Ihrer linken Seite. 

Sie erreichen innerhalb weniger Minuten die Hauptverkehrsstraße und queren diese über den Zebrastreifen. Auf der linken Seite der Straße geht es vorbei an einem großem Parkplatz und der Ihringer Neulindenschule.

Nach einigen weiteren Metern hinter dem Weingut Gehard Karle biegen Sie rechts in die Straße „Zum Schmerberg“ ab und folgen dieser weiter bergan bis nach oben auf den Kamm des Schmerbergs.

Hier wird es Zeit für einen Augenblick zu verweilen und den Blick schweifen zu lassen.

Die Rundumsicht bietet eine große Vielfalt. Im Osten hat man Ausblick auf Freiburg und den Schwarzwald und im Westen erheben sich hinter dem Breisacher Münster die Vogesen in Frankreich.

Folgen Sie nun weiter dem Pfad und halten Sie sich am Ende des Weges links an der Kreuzung. Nur wenige Schritte entfernt kommen Sie zu einer Bank, bei dieser geht es rechtsherum wieder hoch in den Weinberg. 

Nach einigen Metern bergan sehen Sie auf einer Anhöhe die nächste Bank, erklimmen Sie die kleine Treppe und lassen Sie erneut die wunderbare Aussicht über Ihringen bis zu den Vogesen auf sich wirken.

Weiter geht es zwischen Reben und Hohlgassen, vorbei an den Martinshöfen (eine kleine Strauße mit kleinem Spielplatz, romantischem Innenhof und eigener Putenzucht), diesen erreichen für eine kleine Einkehr mit nur wenigen Schritten links bergab, weg vom eigentlich Weg ins Liliental. 

Mit oder ohne Rast geht es weiter bergan über den Weinberg, entlang an einem kleinen Waldstück, dass im Sommer etwas Schatten spendet. 

Am Ende dieses Waldstücks erreichen Sie das Liliental und können dort den ausgeschilderten Pfaden folgen und Ihre Erkundung, des von der Landesforstverwaltung 1957 gekauften Versuchsgelände, beginnen. Hier begegnen Ihnen außergewöhnliche Baum- und Pflanzenarten, die Sie nicht alltäglich in unseren Breitengraden entdecken können. Vor allem die riesigen Mammutbäume und die Vielzahl von Orchideen verleihen dem Liliental einen ganz besonderen Charme.

Kulinarisch verwöhnt werden Sie im Liliental vom Restaurant „Zur Lilie“ mit wunderschöner Sonnenterrasse (Geöffnet von Dienstag bis Sonntag). Natürlich kommen auch die Kleinsten nicht zu kurz. Links neben dem Restaurant liegt ein liebevoll angelegter Kinderspielplatz.

Wenn Sie noch Lust und Luft haben erklimmen Sie doch nach der Erkundung des Lilientals noch den Lenzenberg und stärken Sie sich im Rasthof Lenzenberg inklusive grandioser Aussicht über Schwarzwald bis Vogesen.

Anreise:

Mit der DB-Regio S1 ab Freiburg bis Ihringen. Fahrtzeit beträgt ca. 20 Minuten.

Mit dem Auto über die B31 Richtung Breisach. Zwischen Wasenweiler und Ihringen auf der L114 der Abfahrt rechts Richtung Liliental folgen, diese sehr gut ausgeschildert ist. Direkt im Liliental finden Sie ausreichend Parkmöglichkeiten für Besucher.