Alle Artikel dieser Ausgabe

Für unsere gemeinsame Gesundheit

Übersicht über neue Hygienemaßnahmen in unserem Hotel und Restaurant
lt. Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 01. Juli 2020

Zusätzlich zu den schon lange bestehenden Hygienevorschriften für die Hotellerie und Gastronomie haben wir die folgenden Maßnahmen ergriffen, um Ihren Aufenthalt so sicher wie möglich gestalten zu können. Da unser Haus keine räumliche Trennung von Restaurant- und Hotelbereich ermöglicht, gelten die Maßnahmen übergreifend:

–> Wir haben für Sie Handdesinfektionsmittel bereitgestellt: an den Eingängen, vor dem Personenaufzug im Gebäude am Münsterplatz und in den Toiletten

–> Unsere Tische sind so platziert, dass unsere Gäste den Mindestabstand von 1,50 m zueinander einhalten können.

–> Wenn Sie in unserem Restaurant oder auf unserer Terrasse essen möchten, dann warten Sie bitte unser Servicepersonal bringt Sie zu einem Tisch.

–> Im öffentlichen Bereich (Eingang, Flure sowie auf dem Weg zu den Toiletten)
müssen unsere Mitarbeiter und Gäste einen Mund- und Nasenschutz tragen.

–> Ihre Garderobe dürfen wir derzeit leider nicht wie gewohnt entgegennehmen, sondern bitten Sie, Ihre Jacken einfach über Ihren Stuhl zu hängen.

–> Wir haben an unserer Bar im Restaurant sowie unserer Rezeption zu Ihrem und unserem Schutz einen Nies- und Spuckschutz aufgestellt.

–> Alle wichtigen Kontaktflächen (z.B. Aufzugknöpfe, Treppengeländer, Türklinken, Tresen, Tischflächen) werden jetzt noch regelmäßiger gereinigt und desinfiziert.

–> Die Reinigungsintervalle in den Sanitärräumen haben wir verkürzt, und sie werden jetzt noch deutlicher als vorher dokumentiert.

–> Unsere Speisekarten sowie die Informationsmappen auf den Zimmern haben wir für Sie digitalisiert. Sie können diese mit Ihrem Smartphone abrufen. Ein QR-Code steht auf jedem Tisch bzw in jedem Zimmer zum Scannen bereit, der dazugehörige Link zur manuellen Eingabe im Browser ist selbstverständlich auch angegeben.
Sollten Sie eine „echte“ Speisekarte bevorzugen, so bekommen Sie diese natürlich auch – wir haben sie allerdings laminiert, damit wir sie besser desinfizieren können. Von unserer umfangreichen Weinkarte gibt es hier lediglich einen Auszug, die gesamte Karte erhalten Sie auf Anfrage selbstverständlich ausgehändigt.

–> Wegen der derzeit gültigen Registrierungspflicht seitens des Landes müssen wir aktuell von allen Gästen dokumentieren, wann sie bei uns im Restaurant zu Gast waren. Wir sind verpflichtet, von allen den Namen und eine Kontaktmöglichkeit (Telefonnummer ODER Anschrift) aufzunehmen und diese Daten 4 Wochen aufzubewahren.

–> Beherbergungsverbot: Es ist uns untersagt, Gäste zu beherbergen, die sich in einem Land-, Stadtkreis oder einer kreisfreien Stadt innerhalb der Bundesrepublik Deutschland aufgehalten oder darin ihren Wohnsitz haben, in dem der Schwellenwert von 50 neu gemeldeten SARS-CoV-2-Fällen (Coronavirus) pro 100.000 Einwohner in den vorangehenden sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) überschritten wurde. Maßgeblich hierfür sind die Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts. Diese werden jeden Morgen tagesaktuell von uns abgerufen und unsere Gäste müssen beim Check In angeben von wo aus sie angereist sind.

Alle Artikel dieser Ausgabe

Neu: Tagespost digital

Beim Frühstück hatten Sie seit vielen Jahren unsere «Tagespost» auf Ihrem Tisch – in Papierform. Da allerdings papiergebundene Dokumente entsprechend des Hygienekonzepts für die Hotellerie möglichst nicht zum Einsatz kommen sollten, haben wir die “Tagespost” in eine digitale Form übergeführt, die Sie mit Ihrem eigenen Smartphone abrufen können.

Das Feedback unserer Gäste war jedoch so positiv, dass wir für die Zukunft bei der digitalen Variante bleiben werden – diese können Sie sich übrigens auch von zu Hause aus jederzeit ansehen, sie ist öffentlich zugänglich. Die aktuelle Ausgabe sehen Sie hier:

Oberkirchs Tagespost

Dienstag, 25. Januar 2022

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag in Freiburg! Um diesen noch mehr zu verschönern, haben wir einige Tipps und Informationen für Sie zusammengestellt

Ihr OberkirchTeam

Das Wetter

Der Küchenchef empfiehlt

Seit über 250 Jahren werden Gäste im Oberkirch kulinarisch verwöhnt. Was unser Küchenchef und unsere Küchencrew Ihnen aktuell besonders empfehlen, sehen Sie hier

Stadtführungen mit Historix

Erleben Sie Stadtgeschichte lebendig präsentiert – mit den Schauspieler-Führungen von Historix-Tours!

Theater, Lesungen etc heute

Unsere Empfehlungen für Theateraufführungen im «erweiterten Dreiländereck» finden Sie hier:

Musik heute

Unsere Empfehlungen für musikalische Veranstaltungen «erweiterten Dreiländereck» finden Sie hier:

Kinotipp(s) heute

Freiburg ist «Kinostadt» mit einem herausragenden Programmkinoangebot – hier finden Sie unsere Tipps für heute

Tourist-Information

Die Tourist-Information Freiburg ist geöffnet von:

Montag bis Freitag von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Samstag von 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr
Sonntag und Feiertag von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Fahrplan-Informationen

Sie wollen in den Schwarzwald fahren, nach Colmar oder nach Basel? Die Fahrplanabfrage finden Sie hier

Dienstleistungen

Sie wollen Ihr Gepäck aufbewahren? Oder sich über die Dienstleistungen in unserem Hause informieren? Hier finden Sie mehr Informationen

Alle Artikel dieser Ausgabe

09.-10- Oktober 2020: 1. Freiburg Art Fair

In Freiburg eröffnet im Herbst eine Produzenten-Kunstmesse mit Werken Freiburger Künstlerinnen und Künstler.

Vom 09. bis 10. Oktober 2020 findet dieses Jahr erstmals eine Kunstmesse in Freiburg statt – die «Freiburg Art Fair». Im Mittelpunkt dieser Messe sollen Künstlerinnen und Künstler aus Freiburg stehen, denen damit eine zentrale Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeit gegeben wird. Dieses neue Format entstand auf eine Initiative der Kunstschaffenden in Freiburg, und wird in Kooperation mit der Freiburg Wirtschaft und Touristik Messe GmbH (FWTM) veranstaltet.

Im Unterschied zu anderen Messen ähnlicher Art wird es sich um eine reine Künstler(-innen)-Messe handeln, also ohne direkte Beteiligung von Galerien und auch ohne sonst übliche Präsentationsformen. In einem ungewöhnlichen Ambiente soll nach Aussage der Organisatoren Kunst «Frei ab Fabrik für Kunstliebhaber auf besondere Art präsentiert, vermittelt und verkauft werden».

Wichtig insbesondere angesichts der coronabedingten Einkommenseinbußen der Kunstschaffenden: Auch der Solidaritätsgedanke soll bei der Messe nicht zu kurz kommen. Einen vorab definierten Prozentsatz des Gewinns werden die Künstlerinnen und Künstler daher untereinander aufteilen, damit soll die «Freiburg Art Fair» auch dafür genutzt werden, um als Künstler/-in in diesen Zeiten füreinander einzustehen

Weitere Informationen für interessierte Besucherinnen und Besucher ab dem 15. Juli 2020 unter www.faf-freiburg.de verfügbar, ab Anfang September sind über die Seite auch Eintrittskarten erhältlich.

Öffnungszeiten Freiburg Art Fair 2020:
Freitag, 9. Oktober 2020, 18:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 10.Oktober 2020, 09:00 – 18:00 Uhr.

Eintrittspreise:
Erwachsene 10,00 €
Studenten / Schüler frei.

Alle Artikel dieser Ausgabe

Pfifferlingsrisotto mit gebratenen Kräutergarnelen

Zutaten für 4 Personen:

  • 500g Pfifferlinge
  • 400g Risotto
  • 1 Schalotte
  • ¼ l Weißwein
  • 250ml Gemüsebrühe
  • 50g Butter
  • 50g Parmesan
  • 1 Lorbeerblatt
  • 16 Garnelen (8/12) ohne Schale und Kopf
  • 50ml Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 12 Kirschtomaten
  • 50g Weizenmehl
  • 50g Petersilie (gehackt)
  • 1 Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Thymian, Chili

Zubereitung:

  • Die Schalotte in feine Würfel schneiden
  • Das Olivenöl in einem Topf erhitzen
  • Schalotte darin anschwitzen, dann das Risotto glasig anschwitzen
  • Mit Weißwein aufgießen, 100ml Wasser sowie etwas Salz, Knoblauch und Thymian dazugeben und aufkochen lassen
  • Pfifferlinge einmal aufkochen, dann über einer Schüssel abgießen, den Fond aufbewahren
  • Ca. 150ml des Pfifferlingsfonds zum Risotto geben und bei schwacher Hitze kochen, dabei nach und nach die Gemüsebrühe zugeben, dabei darauf achten, dass die Konsistenz cremig bleibt

  • Garnelen waschen und trocknen
  • Pfanne erhitzen und Olivenöl in die Pfanne geben
  • Garnelen vorsichtig im Mehl wenden, dann goldbraun in der Pfanne anbraten
  • Salz, Pfeffer, Knoblauch sowie etwas Chili dazugeben und bei 80 ℃ im Backofen warmhalten – nicht länger als 5 Minuten

  • Thymian zum Risotto geben
  • Parmesan reiben und unterheben
  • Butter dazugeben
  • leicht erhitzen und schön cremig verrühren

  • Tiefe Teller benutzen
  • (Idealerweise unter Benutzung eines Servierrings) den Risotto auf die Teller geben
  • Den Servierring entfernen
  • Die Garnelen in gehackter Petersilie schwenken und auf dem Teller anrichten
  • Mit Salz, Zitronenabrieb und Thymianzweig garnieren

Unser Chefkoch Tobias Hanselmann wünscht Ihnen viel Spaß beim Nachkochen und einen guten Appetit!

Alle Artikel dieser Ausgabe

Eine Chefin mit Herz

Wie abgesehen von der Veranstaltungsbranche kaum ein anderer Wirtschaftszweig leidet die Hotellerie und Gastronomie unter den pandemiebedingten Einschränkungen.

Natürlich bedeutet das für jeden gastronomischen Betrieb eine extreme wirtschaftliche Herausforderung – und so haben manche Betriebe, auch in der Region teils schon im März zunächst alle Mitarbeitenden entlassen, die noch in der Probezeit (und damit einfach kündbar) waren. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen aus anderen Hotels und Restaurants sind daher heute arbeitslos, denn natürlich ist kein einziger Betrieb in der jetzigen Phase an Einstellungen interessiert.

Wir, das OberkirchTeam, können uns an dieser Stelle (wieder einmal) glücklich schätzen, mit Doris Hunn eine Chefin zu haben, die hier nie den einfachen Weg gesucht hat, nie egoistisch nur an sich gedacht hat sondern zu jeder Zeit das Wohl jedes einzelnen im Betrieb arbeitenden Menschen im Blick hatte.

Natürlich waren und sind auch wir gezwungen, von den Regelungen der Kurzarbeit Gebrauch zu machen. Im Oberkirch wurde aber niemand entlassen und auf niemanden Druck ausgeübt, zu gehen – im Gegenteil. Unermüdlich hat Frau Hunn uns Mitarbeitenden während des Lockdowns Zuspruch gegeben, uns gesagt, dass sie uns braucht und dass wir gemeinsam gegen diese Krise kämpfen werden.

Deshalb werden Sie, wenn Sie uns jetzt besuchen auf Ihnen bekannte Gesichter treffen und auf ein Team das froh ist, eine Chefin mit (riesengroßem) Herz zu haben und deshalb stolz darauf ist, im Oberkirch Teil des Teams zu sein.

Liebe Gäste und Freunde des Oberkirch,

als wir die vergangene Winter-Frühjahrsausgabe unseres Magazins fertiggestellt hatten, war von dem, was Sie und uns ab März 2020 erwarten sollte, noch nichts zu spüren – das «böse C-Wort» war noch weitgehend unbekannt.

Wir wollten Ihnen ja ursprünglich für den Sommer eine Übersicht der vielen Festivals bieten, die normalerweise in unserer Region stattfinden – ebenso eine Vorschau auf die Weinfeste. Beides findet nun im Jahr 2020 nicht in der gewohnten Art statt, die Weihnachtsmärkte 2020 werden nach heutigem Stand die ersten der von uns traditionell besonders in den Fokus gerückten Veranstaltungen sein, die normal stattfinden – nach Aussagen aus Kreisen des Freiburger Gemeinderats ist auch mit einer Absage des Weihnachtsmarkts jedenfalls für Freiburg nicht zu rechnen.

Aber auch vor der Weihnachtszeit und ohne Musikfestivals und Weinfeste haben Freiburg und die Region vieles zu bieten. Mit dem Fahrrad (beispielsweise neu in unserem Freiburg-Aktiv-Angebot), mit der Welcome-Karte und der Schauinslandbahn können Sie nach Herzenslust die Region erkunden und dabei die kurzen Wege genießen, die Ihnen unsere zentrale Lage bietet.

Unterdessen hat sich im Oberkirch einiges getan – wir haben vieles digitalisiert, zwangsläufig auch diese Ausgabe des Magazins, da wir entsprechend des Hygienekonzepts unseres Bundesverbandes keine Prospekte oder Magazine auf den Zimmern anbieten sollen. Außerdem haben wir natürlich auch an allen Stellen unseres Betriebes die neuen Hygienrichtlinien umgesetzt, um Sie trotz der veränderten Situation bei uns empfangen zu können und doch Sie und unsere Mitarbeiter soweit wie möglich vor einer Infektion zu schützen.

An all den Geschichten rund um unser Haus haben wir die Besucher unserer Website in der Reihe «Oberkirch-Geflüster» teilhaben lassen und setzen dies in dieser Ausgabe natürlich fort. Die bereits vor Erscheinen dieses Magazins veröffentlichten Ausgaben sind:

Oberkirch-Geflüster. Teil 1: Lernen fürs Arbeitsleben
Oberkirch-Geflüster. Teil 2: Unsere Wäscherei
Oberkirch-Geflüster. Teil 3: Wir sind ein Top-Ausbildungsbetrieb

Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Sommer und Frühherbst und freuen uns darauf, Sie bald wieder in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

Ihre Doris Hunn und das ganze OberkirchTeam

Alle Artikel dieser Ausgabe

Veranstaltungen in der Region

Theater, Lesungen, Musik etcAusstellungen

Theater, Lesungen, Musik etcAusstellungen

Ausstellungen

Der Kalender zeigt jeweils den von heute aus betrachtet ersten Tag der Ausstellung an – in den Details finden Sie alle weiteren Tage, an denen Sie die Ausstellung besuchen können

25Jan10:00Stadt-Wald-MenschWaldHaus FreiburgKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

28Jan10:00Johann Baptist Kirner. Der Blick des ZeichnersAugustinermuseum Freiburg - Haus der Graphischen SammlungKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

28Jan10:00Johann Baptist Kirner. Erzähltes LebenAugustinermuseum FreiburgKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

30Jan10:00Johann Baptist Kirner. Der Blick des ZeichnersAugustinermuseum Freiburg - Haus der Graphischen SammlungKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

30Jan10:00Johann Baptist Kirner. Erzähltes LebenAugustinermuseum FreiburgKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

30Jan12:00Stadt-Wald-MenschWaldHaus FreiburgKulturtipp:Ausstellungen / Münster-Mapping

Alle Artikel dieser Ausgabe

Neu: Faire Bio-Nüsse

Oft wurden wir zuletzt von Gästen nach «Knabbereien» gefragt – beispielsweise für den abendlichen Fernsehgenuss im Oberkirch. Wir haben die Coronazeit genutzt, uns zu überlegen, welche Produkte zum Oberkirch passen könnten, da wir als individuelles Hotel möglichst keine «Ware von der Stange» anbieten wollen.

Dabei sind wir auf die Freiburger Manufaktur Fairfood aufmerksam geworden, deren Produkte bei uns sofort Begeisterung entfacht haben.

Dabei haben wir uns zum Start dafür entschieden, den «Knabberklassiker» Gesalzene Erdnüsse (sobald im Glas verfügbar), den «Feuertänzer» (geröstete Cashewkerne mit Chili und Paprika) sowie den «Freiburger Nussmix» in unser Programm aufzunehmen.

Neu im Oberkirch zentral in Freiburgs Innenstadt am Muensterplatz - Nuesse von fairfood

Gerne stellen wir Ihnen an dieser Stelle unseren neuen Partner fairfood kurz vor:

Fairfood ist…fair

Wie der Name schon sagt, legt Fairfood besonderen Wert auf fair gehandelte Produkte nach den FairTrade Standards. Um eine maximale Wertschöpfung im Anbauland zu erreichen, werden die Nüsse und Früchte vor Ort geerntet und gehackt.

Fairfood ist…direkt

Alle Produkte werden direkt von Kooperativen auf der ganzen Welt bezogen – durch regelmäßige Besuche kennen sie auch die Menschen hinter ihren Produkten.

Fairfood ist…transparent

Fairfood legt seine Wertschöpfungskette offen: von der Angabe des Herkunftslands
bis zur Dokumentation ihrer Besuche bei ihren Kooperativen.

Fairfood ist…bio

Der Anbau aller Zutaten geschieht nach dem Regelwerk der ökologischen Landwirtschaft – alle Produkte und Zutaten sind zu 100% Bio-zertifiziert.

Fairfood ist…handgemacht

In der Freiburger Manufaktur rösten unsere Partner ihre Nüsse schonend von Hand nach selbst entwickelten Rezepten. Im Gegensatz zu vielen gerösteten Nüssen auf dem Markt kommt das fairfood-Röstverfahren außerdem ganz ohne Öl aus. Demnach finden Sie auf der jeweiligen Zutatenliste nur Nüsse und Gewürze – und nehmen dadurch nur die gesunden, natürlichen Fette der Nuss zu sich.

Fairfood ist…umweltfreundlich

Selbstverständlich wird im Betrieb von Fairfood Ökostrom verwendet, klimaneutral versendet, Recycling-Versandmaterial genutzt und auch der Server der Website fairfood.bio wird klimaneutral gehostet.

Fairfood ist…inklusiv

Im Rahmen ihrer Anstellung bei der Freiburger Caritas sind Menschen mit Behinderung für einzelne Produktionsschritte bei Fairfood verantwortlich.

Fairfood ist…Freiburg

Fairfood ist noch viel mehr – beispielsweise durchgehend demokratisch organisiert. Damit passt der Betrieb perfekt zur Stadt Freiburg und dem, was unsere Stadt ausmacht – das Oberkirch-Team ist stolz, als erstes und bisher einziges Hotel in Freiburg Produkte von Fairfood anbieten zu können.

An unserer Hotelrezeption können Sie künftig eine stetig wachsende Auswahl von fairfood-Produkten erwerben – zum sofortigen Genuss oder auch als Mitbringsel aus Freiburg. Knabbern Sie drauf los!