Langjährige Zusammenarbeit mit regionalen Partnern

Soziale Verantwortung, Nachhaltigkeit, Regionalität, Qualität… sind alles groß geschriebene Begriffe in unserer heutigen Zeit.
Auch wir verstehen uns als Betrieb nicht nur als Dienstleister für unsere Gäste, sondern auch als Arbeitgeber und Partner für unsere Lieferanten. Unserem Anspruch an diese Themen werden wir gerecht, indem wir mit den meisten unserer sorgfältig ausgewählten Lieferanten, Produzenten und Partner seit Jahren zusammenarbeiten.

Diese Herangehensweise bringt uns und somit letztlich Ihnen, unseren Gästen, viele Vorteile:

  • Ob Fleisch, ob Fisch, ob Milchprodukte oder Gemüse – wir achten auf Qualität und Regionalität bei allem was in unserem Haus auf den Tisch kommt.
  • Die kurzen Lieferketten ermöglichen uns eine herausragende Frische der Lebensmittel.
  • Die Zusammenarbeit mit festen Lieferanten ermöglicht uns maximale Transparenz über die Herkunft der Produkte.
  • Als mittelständischer Familienbetrieb liegt es uns am Herzen, ähnlich geartete Betriebe zu unterstützen. Bei der Auswahl unserer Partner stellen wir diese oben an.
  • Wir werden unserer sozialen Verantwortung gerecht und sorgen somit für Arbeitsplätze in der Region.
  • Wo immer möglich können wir bei der Auswahl der Produkte auf das Vermeiden von Verpackungen und Umverpackungen achten.
  • Wir reduzieren unser aller gemeinsamen CO2-Abdruck durch kurze Lieferwege und eine nachhaltige Produktauswahl.

Wir möchten uns bei allen unseren treuen Lieferanten für die fruchtbare Zusammenarbeit bedanken – hier finden Sie einen Teil unserer festen Partner:

Oberkirch-Geflüster: Wir sind ein Top Ausbildungsbetrieb!

Seit diesem Jahr gibt es ein neues, bundesweit einheitliches Ausbildungssiegel des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA, das Zertifikat Top Ausbildungsbetrieb. Wir engagieren uns schon seit Jahrzehnten leidenschaftlich für die Ausbildung unseres Branchennachwuchses und freuen uns über jeden einzelnen Azubi, den wir von seinem ersten Ausbildungstag bei uns im Betrieb über viele Höhen und manchmal auch ein paar Tiefen bis hin zu seiner erfolgreichen Abschlussprüfung begleiten dürfen. So sind wir sehr stolz, bei der Initiative Top Ausbildungsbetrieb von Anfang an dabei zu sein!

Das Besondere daran: neben umfangreichen Angaben zur Ausbildung bei uns im Hause von unserer Seite kamen im Rahmen des Zertifizierungsprozesses vor allem unsere Azubis zum Zug. Sie wurden mit Hilfe einer anonymen Analyse ausführlich zu ihrer Ausbildung bei uns im Oberkirch befragt. Auf dieser Grundlage wurde uns nun vom DEHOGA das Prädikat als Top Ausbildungsbetrieb verliehen und wir freuen uns umso mehr, dass wir diesen Titel ab jetzt – dank unserer aktuell 10 Azubis – auch ganz offiziell tragen dürfen!

Als Top Ausbildungsbetrieb verpflichten wir uns außerdem zur Einhaltung der folgenden 12 Leitsätze, welche eine hohe Qualität der Ausbildung für unsere Auszubildenden sichern.

1. ORIENTIERUNGSPHASE UND EINARBEITUNGSZEIT
Wir ermöglichen einen optimalen Start in die Ausbildung durch eine angemessene Orientierungsphase und Einarbeitungszeit.

2. BEZUGSPERSON UND ANSPRECHPARTNER
Jede/r Auszubildende hat eine Bezugsperson im Betrieb, die ihm bei Fragen und Problemen als Ansprechpartner/in zur Seite steht.

3. QUALIFIZIERUNG DER AUSBILDER
Die Qualifizierung und Präsenz unserer Ausbilder/innen garantiert eine Ausbildung auf fachlich und menschlich hohem Niveau.

4. ARBEITSKLIMA
Unser Arbeitsklima ist geprägt von Weltoffenheit, Fairness, Toleranz und Respekt.

5. WERTSCHÄTZUNG
Wir wertschätzen die Persönlichkeit und die Leistung unserer Auszubildenden und sind offen gegenüber konstruktivem Feedback.

6. FÖRDERUNG DER AUSZUBILDENDEN
Wir fördern die Teilnahme an berufsbezogenen Projekten, Wettbewerben und Schulungen.

7. BERUFSSCHULE
Die Berufsschule ist unser Partner bei der dualen Ausbildung, mit dem wir Austausch und Zusammenarbeit pflegen.

8. ABSCHLUSSPRÜFUNG
Unsere Auszubildenden werden intensiv auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

9. KARRIERE UND WEITERBILDUNG
Wir unterstützen unsere Auszubildenden bei der Planung ihrer Karriere und Weiterbildung.

10. WORK-LIFE BALANCE
Wir achten auf eine Balance von Arbeit und Privatleben.

11. ARBEITSZEIT UND AUSBILDUNGSVERGÜTUNG
Das Einhalten der gesetzlichen Bestimmungen und des Ausbildungsrahmenplans ist für uns selbstverständlich. Darüber hinaus orientieren wir uns bezogen auf Arbeitszeit und Ausbildungsvergütung an den tariflichen Regelungen.

12. VERANTWORTUNG
Verantwortliches Handeln für das Image der gesamten Branche.

Wir möchten diese Gelegenheit gerne nutzen, um uns bei unseren Oberkirch Azubis zu bedanken. Nicht nur für das tolle Feedback, welches wir von ihnen im Rahmen dieser Zertifizierung erhalten haben, sondern vor allem für ihre tatkräftige Unterstützung, ihren unermüdlichen Einsatz und ihre wertvolle Arbeit, welche sie tagtäglich in allen Abteilungen unseres Hauses leisten, sagen wir an dieser Stelle

VIELEN DANK, LIEBE OBERKIRCH AZUBIS!!!

Oberkirch-Geflüster: Unsere Wäscherei

Ein Blick hinter die Kulissen – ökologische & nachhaltige Betriebsführung

Der allgemeine Trend geht zum Outsourcen – aber wussten Sie schon, dass wir uns als Betrieb vor vielen Jahren entschlossen haben, nicht wie die meisten Hotels unsere Wäsche von einem externen Dienstleister waschen zu lassen – und dass sich in den Kellern unter unseren Gebäuden eine komplette Wäscherei versteckt hält? Unser täglicher Bedarf an Handtüchern, Bettwäsche, Tischdecken, Servietten, aber auch Küchentüchern, Uniformteilen, Putzmaterialien und vieles mehr wird tagtäglich von unserem eigenen kompetenten Team für uns professionell gereinigt, bei Bedarf ausgebessert und gemangelt und wieder für den nächsten Einsatz bereitgestellt.

Dies bietet für uns viele unschlagbare Vorteile:

  • Ökologisch: Anstatt Berge von Wäsche per LKW zu transportieren und damit unsere Umwelt unnötig zu belasten sparen wir Transportwege und reduzieren den CO2-Ausstoß
  • Ökonomisch: Professionelle, hochwertige Bett- und Tischwäsche ist sehr aufwendig in der Herstellung. Wenn man als Hotel oder Restaurant das Waschen outsourct, benötigt man ein Vielfaches mehr an dem kostbaren Material als man eigentlich tatsächlich im Umlauf hat. Wir sparen hier an Material – um an anderer Stelle investieren zu können.
  • Kontrolliert: Wir bestimmen und dosieren selbst, welche Waschmittel bei unserer Wäsche zum Einsatz kommen.
  • Verantwortungsbewusst: Wir schaffen Arbeitsplätze für die Stadt und die Region, der wir uns verbunden fühlen. Unsere Mitarbeiter in der Wäscherei kämpfen nicht mit befristeten Arbeitsverträgen oder mit Einsätzen per Arbeitnehmerüberlassung, sie sind vollwertiger Teil unseres Teams – und stolz darauf!
  • Vielseitig: unsere Auszubildenden in Hotel- und Restaurantfach lernen bei uns auch diesen Teil des Berufs aus erster Hand kennen und können ihr theoretisches Wissen dazu aus der Berufsschule unter fachlicher Anleitung in die Praxis umsetzen
  • Effizient: Wir können auf die Bedürfnisse unseres Betriebs flexibel und schnell reagieren. Heute viele Handtücher, morgen eine große Gesellschaft im Restaurant – niemand muss hier mühsam planen, unser eigenes Team reagiert schneller und zuverlässiger als jeder externe Dienstleister!
  • Gastfreundlich: Wenn Sie doch noch ein Kleidungsstück gewaschen oder gebügelt benötigen, so haben wir alles Notwendige im Haus und können Ihnen diese Wünsche auch sehr kurzfristig erfüllen.

Oberkirch – Geflüster: Heute – zum Start – Lernen fürs (Arbeits-)Leben

Während unser Restaurant leider weiterhin geschlossen bleiben muss, nutzen unsere Auszubildenden die Zeit um sich auf ihr zukünftiges Arbeitsleben vorzubereiten.

Sie trainieren hinter den Kulissen fleißig
um bei der Wiedereröffnung für Sie fit zu sein

Natürlich immer unter Beachtung
der zurzeit erforderlichen Maßnahmen.

  • Tische eindecken
  • Gläser und Teller tragen
  • Gastgespräche führen
  • Reservierungen annehmen
  • Check In und Check Out Training

Die Zeit ist für sie Gold wert um die richtige Technik in Ruhe
und mit fachgerechter Anleitung zu lernen.

Auch unsere Auszubildenden
aus der Küche
werden gefordert und gefördert.

Heute stand der richtige Umgang mit Spargel und Co. auf dem Plan.

In einer Welt, in der Regionalität einen immer größeren Stellenwert gewinnt –

In einer Welt, in der Regionalität einen immer größeren Stellenwert gewinnt – 
Wussten Sie schon, dass wir uns schon lange bemühen, auch unser beliebtes Sekt- und Vitalfrühstück möglichst regional zu gestalten?

Wussten Sie schon, dass wir uns schon lange bemühen, auch unser beliebtes Sekt- und Vitalfrühstück möglichst regional zu gestalten? Langjährige Beziehungen mit Lieferanten aus der unmittelbaren Umgebung sowie hochwertige Produkte aus der Region sind für uns ein elementarer Bestandteil dessen, zur Produktivität in der Region beizutragen und Sie bestmöglich verwöhnen zu können!
– Das Obst frisch für Sie geschnitten, das Birchermüsli nach hauseigenem Rezept selbst zubereitet – ein reichhaltiges und ausgewogenes Frühstück für einen  energiegeladenen Start in den Tag, von unserem Team liebevoll für Sie vorbereitet.
– Ausgewählte Backwaren von einem regionalen Unternehmen werden täglich für Sie frisch angeliefert – Brötchen, Brezeln, Brot und Kuchen werden morgens direkt aus der Backstube duftend an die kleine Seitentür gebracht
– Unsere Milchprodukte kommen zum größten Teil vom Regionalunternehmen Schwarzwaldmilch, das sich unter anderem auch durch hohe Ansprüche an die Tierhaltung auszeichnet – und uns wird auch immer wieder von unserem Gästen bestätigt dass man das auch schmeckt…
– Der Schinken und alle verwandten Produkte die wir Ihnen auf liebevoll angerichteten Platten präsentieren. Natürlich aus dem Schwarzwald und frisch vom Freiburger Münstermarkt – regional und qualitativ hochwertig stehen hier im Vordergrund.
– Die Eier, aus denen wir Ihnen all Ihre frischen Eierspeisen auf Wunsch bereiten, kommen von einem Geflügelhof in der Region, mit dem wir seit Jahren zusammenarbeiten
– Den Kaffee, mit dem wir Ihre Lebensgeister wecken, beziehen wir von unseren Nachbarn in der Schusterstraße: Ein Familienunternehmen, die ironischerweise „Tee Peter“ heißen, in Wirklichkeit jedoch schon seit 1883 für die Freiburger Kaffee rösten.
– Nicht zu vergessen beim Sektfrühstück, der Sekt – natürlich profitieren wir hier vom reichhaltigen Wissen und den langjährigen Beziehungen unseres Restaurants und verwöhnen Ihren Gaumen mit einem hochwertigen regionalen Produkt! Genießen Sie dieses Frühstück bald wieder in der Morgensonne, während Sie zusehen, wie das Markttreiben den Münsterplatz langsam mit Leben füllt!
… und wussten Sie schon, dass unser Frühstücksbuffet nicht nur unseren Hotelgästen, sondern auch allen anderen offen steht?

Frühstücksbuffet unter Corona-Bedingungen:

Natürlich sind wir im Oberkirch auch vor allem unter den aktuellen Bedingungen besonders bemüht unser Frühstück für Sie trotzdem zu einem besonderen Erlebnis
zu machen.

Wir versuchen möglichst trotz der verschärften Hygienebedingungen weitgehend auf in Plastik abgepackte Produkte zu verzichten.


Unsere Mitarbeiter im Frühstücksservice geben sich viel Mühe unsere Speisen wie Joghurt, frische Früchte und Cerealien, sowie unsere Konfitüre uvm. morgens in portionsgerechte Weckgläser abzufüllen. So kann sich jeder Gast nach Belieben aussuchen was er zum Frühstück bevorzugt.

Unsere Wurst-, Käse-, Schinken- und Fischplatte haben wir natürlich auch für Sie bereitgestellt. Unsere Mitarbeiter richten Ihre Auswahl auf einem Teller gern frisch für Sie an.


Heiß- und Kaltgetränke, sowie eine Auswahl an Eierspeisen können

Sie gerne à la carte bei unseren Servicemitarbeitern bestellen.

Folgende Hygienemaßnahmen
zum Schutz Ihrer und unserer Gesundheit haben wir
während des Frühstücks ergriffen:


Bitte tragen Sie einen

Mund- und Nasenschutz,
wenn Sie nicht am Tisch sitzen
.


Bitte halten Sie, wo immer möglich,
zu anderen Gästen und unseren Mitarbeitern 1,50m Abstand.


Bitte treten Sie einzeln ans Buffet,

Sie werden von uns bedient.


Sie haben jederzeit die Möglichkeit
sich in unserem Restaurant
die Hände zu desinfizieren.

Alle Artikel dieser Ausgabe

Eine Chefin mit Herz

Wie abgesehen von der Veranstaltungsbranche kaum ein anderer Wirtschaftszweig leidet die Hotellerie und Gastronomie unter den pandemiebedingten Einschränkungen.

Natürlich bedeutet das für jeden gastronomischen Betrieb eine extreme wirtschaftliche Herausforderung – und so haben manche Betriebe, auch in der Region teils schon im März zunächst alle Mitarbeitenden entlassen, die noch in der Probezeit (und damit einfach kündbar) waren. Viele unserer Kolleginnen und Kollegen aus anderen Hotels und Restaurants sind daher heute arbeitslos, denn natürlich ist kein einziger Betrieb in der jetzigen Phase an Einstellungen interessiert.

Wir, das OberkirchTeam, können uns an dieser Stelle (wieder einmal) glücklich schätzen, mit Doris Hunn eine Chefin zu haben, die hier nie den einfachen Weg gesucht hat, nie egoistisch nur an sich gedacht hat sondern zu jeder Zeit das Wohl jedes einzelnen im Betrieb arbeitenden Menschen im Blick hatte.

Natürlich waren und sind auch wir gezwungen, von den Regelungen der Kurzarbeit Gebrauch zu machen. Im Oberkirch wurde aber niemand entlassen und auf niemanden Druck ausgeübt, zu gehen – im Gegenteil. Unermüdlich hat Frau Hunn uns Mitarbeitenden während des Lockdowns Zuspruch gegeben, uns gesagt, dass sie uns braucht und dass wir gemeinsam gegen diese Krise kämpfen werden.

Deshalb werden Sie, wenn Sie uns jetzt besuchen auf Ihnen bekannte Gesichter treffen und auf ein Team das froh ist, eine Chefin mit (riesengroßem) Herz zu haben und deshalb stolz darauf ist, im Oberkirch Teil des Teams zu sein.