Die Dreisam – Freiburgs Fluss, mit nicht einmal 30 Kilometern Länge im Vergleich eigentlich ein eher unspektakulärer Bach. Ihr kommerzieller Nutzen ist heute überschaubar – sie speist nur noch die Freiburger Bächle sowie zahlreiche kleine Wasserkraftwerke, da die meisten Gewerbe die ihr Wasser genutzt haben inzwischen nicht mehr in der Stadt liegen.

Vielmehr ist sie heutzutage für die Freiburger Naherholungsgebiet und Entspannungsort:
Im Sommer dient sie mit ihren zahlreichen renaturierten Staustufen als Badestelle, zum Kühlen der Füße und des Feierabendgetränks, als Planschbecken für Kinder, als Begleiter beim Joggen oder als Kulisse zum romantischen Spaziergang.
Im Frühjahr schwillt sie dank dem Schmelzwasser aus dem Schwarzwald gerne zum reißenden Wildbach an, auf dem man mutige Kanuten bis mitten in der Stadt beobachten kann.

Anreise:

Schlendern Sie aus der Altstadt Richtung Süden und folgen Sie dem Flusslauf auf dem Fußweg (bitte zu Fuß nicht den Radschnellweg am der Altstadt abgewandten Ufer benutzen, die Freiburger Radfahrer sind nicht für Rücksichtnahme auf Touristen berühmt…) – flußaufwärts gelangen Sie ins Dreisamtal.

Mit dem Fahrrad ist dies eine wunderbare kurze Tour um auf dem kürzesten Weg in die Natur mit schönen Ausblicken auf den Schwarzwald zu gelangen.

Unser Tipp:
Erleben Sie das Dreisamtal und die Kulisse des Schwarzwaldes wie die Freiburger – per Fahrrad! Die unten genannte Rundtour führt Sie auf einer fahrradgerechten Route aus der Stadt hinaus ins Grüne in Richtung des berühmten Höllentals – an dessen Pforte mit dem schönen Namen “Himmelreich” Sie auch einkehren können. Entspanntes Genussradeln im malerischen Tal mit schönen Ausblicken und zahlreichen Rastmöglichkeiten.

Länge: 39km, 370 Höhenmeter, Dauer ca 2,5 Stunden
Schwierigkeitsgrad: leicht
Einkehrmöglichkeiten: in mehreren Dörfern unterwegs

Weitere Informationen sowie die Radroute zum Runterladen finden Sie >hier